Yogaübungen und Meditationsübungen haben unbestritten nachweisbare Effekte auf die Gesundheit.

Die TM- Bwegung versucht, die Transzendentale Meditation hervorzuheben und die anderen Methoden herabzusetzen. Erfolge sind immer individuell verschieden und auch abhängig von der Intensivität und Regelmässigkeit einer Praxis und auch vom Lebensstil.

Die TM-Meditation ist da nicht einzigartig, und es gibt auch wissenschaftlich-kritische Beurteilungen. Ein gesunder Lebensstil begleitet von Meditation und Gymnastik kann in vielen Fällen zu einer verbesserten Gesundheit führen.

* STUDY:

Transcendental meditation versus muscle relaxation: two-year follow-up of a controlled experiment.

Zuroff DC, Schwarz JC Am J Psychiatry 1980 Oct;137(10):1229-21

In this questionnaire survey the authors measured the outcome among 20 students randomly assigned to muscle relaxation training and 19 assigned to transcendental mediatation at one year (the number of respondents in each group was 13 and 16, respectively) and two and one-half years (the number of respondents was 18 and 17, respectively). At both follow-ups there were no differences between the groups in frequency of practice or satisfaction. In both groups, less than 25% reported more than moderate satisfaction, and less than 20% practices as much as once per week. Subjects' expectancies at nine weeks predicted their satisfaction and frequency of practice at two and one-half years. The authors conclude that although some subjects (15%-20%) enjoy and continue to practice transcendental meditation, it is not universally beneficial.

In dieser Umfrage haben die Autoren das Ergebnis des Muskel - Entspannungstrainings unter 20 zufällig gewählten Studenten  und 19 seit einem Jahr transzendentale Meditation praktizierenden (die Anzahl der Befragten, in jeder Gruppe betrug 13 bzw. 16) und zwei und einem halben Jahr ( die Anzahl der Befragten, betrug 18 bzw. 17) gemessen.
An beiden Follow-ups gab es keine Unterschiede zwischen den Gruppen in der Häufigkeit der Praxis oder Zufriedenheit. In beiden Gruppen berichteten  weniger als 25%  über mehr als moderate Zufriedenheit und weniger als 20% praktizierten so viel wie einmal pro Woche.
Subjektive Erwartungen nach 9 Wochen vorhersagten ihre Zufriedenheit und die Häufigkeit der Praxis bei zwei und einem halben Jahr.

Die Autoren folgern, dass, obwohl einige Patienten (15% -20%) es genießen und weiter transzendentale Meditation zu üben, es nicht allgemein von Vorteil ist.

Peter Canter und Edzard Ernst vom Universitätslehrstuhl für Komplementärmedizin im englischen Exeter untersuchten das vorhandene Datenmaterial zur TM und ihren Auswirkungen auf die geistige Leistungsfähigkeit (Wiener Klin. Wochenzeitschr, 115, 2003: 758).

Von den über 100 geprüften Veröffentlichuneg erfüllten jedoch nur zehn die Kriterien einer  klinischen Arbeit. Von diesen zehn kamen nur vier zu dem Ergebnis, daß die Leistung gesteigert wird, sechs ergaben teilweise oder komplett das Gegenteil.( Ärztezeitung 29.7.2004)

Canter PH, Ernst E (November 2004). "Insufficient evidence to conclude whether or not Transcendental Meditation decreases blood pressure: results of a systematic review of randomized clinical trials". Journal of Hypertension 22 (11): 2049–54. doi:10.1097/00004872-200411000-00002. PMID 15480084. All the randomized clinical trials of TM for the control of blood pressure published to date have important methodological weaknesses and are potentially biased by the affiliation of authors to the TM organization.
* Russell, Peter H. (1977). The TM technique: a skeptics guide to the TM program. Boston: Routledge K. Paul. pp. 49–50. ISBN 0-7100-8672-5.

 

Suche